WM 2014: Wer wird Torschützenkönig?

Abgelegt unter: Fussball WM 2014 |

Neben der Frage, wer Weltmeister 2014 wird, stellt sich auch die Frage, wer den „Goldenen Schuh“ holt. Wer erzielt am Ende des Turniers die meisten Treffer für seine Mannschaft? Und ist der Torschützenkönig auch gleichzeitig im Team des Weltmeisters? Bei der letzten Weltmeisterschaft 2010 holte der Deutsche Thomas Müller den „Goldenen Schuh“ mit fünf Treffern. Und das, obwohl auch David Villa fünf Treffer erzielte. Müller wies jedoch mehr Torvorlagen auf – dafür wurde Spanien mit Villa Weltmeister.

 

Wer wird Torschützenkönig?

2014 sieht die Situation ähnlich aus. Thomas Müller gilt aber bei dieser Weltmeisterschaft nicht als Favorit für die Torschützenkönigkrone. Diesmal steht ein anderer an der Spitze – und zwar der Argentinier Lionel Messi. Lionel Messi, Held vom FC Barcelona, leidet jedoch seit geraumer Zeit an einem Formtief. Es scheint, als sei seine Blütezeit endgültig vorbei. Doch Messi möchte seine Kritiker Lügen strafen und bei der Weltmeisterschaft die Argentinier in die Endrunde katapultieren. Weltmeister im Land des großen Rivalen Brasiliens – ein Traum für den Argentinier. Für Messi präsentieren die Buchmacher eine Quote von durchschnittlich 9,0.

 

Quoten WM Torschützenkönig

 

Abbildung oben: Auszug aus den Quoten für den Torschützenkönig der Fußball WM 2014 – Lionel Messi gilt als Top-Favorit, knapp gefolgt vom Weltfußballer des Jahres 2013 Cristiano Ronaldo. Die deutschen Torjäger zählen nicht zum engsten Favoritenkreis der Wettanbieter. Die komplette Grafik mit allen Quoten für den Torjäger der WM 2014 findet man unter http://www.wm-quoten-2014.com/torschutzen

 

Die absoluten Favoriten für den Gewinn der Torjägerkrone

Der direkte Konkurrent ist Christiano Ronaldo. Der Portugiese, der das Trikot von Real Madrid trägt, liegt bei den Favoriten auf Platz 2. Buchmacher bieten eine Quote von 13,0. Das Problem: Portugal wird wohl nicht so weit wie Brasilien, Argentinien oder Deutschland kommen. Viele trauen den Portugiesen gerade einmal das Achtelfinale zu. Auch ein Christiano Ronaldo wird bei den Portugiesen keine Wunder bewirken. Anders hingegen sieht es bei Neymar aus. Neymar, Klubkollege von Lionel Messi beim FC Barcelona, ist ebenfalls ein Favorit auf die Torjägerkrone. Vor allem, weil man Brasilien sehr wohl den Einzug in das Finale zutraut.

 

Messi, Neymar oder Weltfußballer Ronaldo?

Für viele ist Brasilien der Favorit schlechthin bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Doch werden die Brasilianer der Favoritenrolle gerecht – und kann sich Neymar durchsetzen? Die Quote liegt bei 15,0. Die Chancen, dass Neymar die meisten Treffer erzielt, sind hoch – schlussendlich wird wohl Brasilien das Team mit den meisten Spielen im Bewerb sein. Auch Uruguay hat einen Favoriten in ihren Reihen. Luis Suarez, Spieler bei Liverpool, soll die Südamerikaner so weit wie möglich bringen. Seine Quote: 19,0. Der beste Deutsche? Der hat eine Quote von 41,0. Das ist aber nicht Thomas Müller, sondern Miroslav Klose, der bereits bei der Weltmeisterschaft 2002 für Furore sorgte.

Schreibe einen Kommentar