WM Qualifikation 2014, Spieltag 8: Vorschau & Wettquoten

Abgelegt unter: Fussball WM 2014 |

Deutschland gegen den „kleinen Bruder“

Nachbarschaftsduell in München! Die WM-Qualifikation für die Endrunde in Brasilien 2014 geht in ihre entscheidende Phase. Noch hat sich keine Mannschaft aus Europa ein WM-Ticket gesichert, allerdings sind einige Teams sehr nah dran, ihren Trip nach Südamerika endgültig buchen zu können. Darunter auch die DFB-Auswahl, die souverän die Gruppe C anführt. Die Elf von Joachim Löw will am Freitag (20:45 Uhr) im Nachbarschaftsduell mit Österreich einen weiteren Schritt Richtung Weltmeisterschaft an Zuckerhut machen.

Der Vorsprung der Deutschen auf die Konkurrenz ist mit fünf Punkten bereits beträchtlich. Österreich kämpft mit Irland und Schweden um Platz zwei, der die Teilnahme am Play-off bedeuten würde. Dieser Kampf könnte kaum spannender sein, denn alle drei Teams halten bei elf Punkten. Das wird sich am Freitag ändern, denn einerseits müssen die Österreicher in München ran, andererseits trifft Irland zeitgleich zuhause auf die Schweden. Es könnten also bereits am 8. Spieltag eine wichtige Vorentscheidungen fallen. Der Partie Kasachstan gegen Färöer kommt bei weitem weniger Bedeutung zu.

In den Gruppen A und B gibt es eine ähnliche Ausgangsposition. Mit Belgien bzw. Italien hat es jeweils eine Mannschaft geschafft, sich einen Vorsprung herauszuarbeiten. Die Belgier müssen in Schottland ran und könnten mit einem Sieg dem Trip nach Brasilien ein gutes Stück näher kommen. Verfolger Kroatien liegt drei Zähler hinter den „Roten Teufeln“ und steht in Serbien unter Druck. Mazedonien, derzeit Letzter, trifft auf Wales. Auch Italien könnte einen großen Schritt Richtung WM 2014 machen. Im Spitzenduell der Gruppe B empfangen die Azzurri Verfolger Bulgarien. Die Chancen auf einen Sieg stehen sehr gut, schließlich konnte die Prandelli-Elf bereits das Auswärtsspiel für sich entscheiden. Tschechien trifft auf Armenien und will mit einem Heimerfolg den Druck auf die Bulgaren noch einmal erhöhen. Dänemark kämpft auf Malta ebenfalls um einen Sieg.

Die Niederlande haben sich in der Gruppe D bisher keinerlei Blöße gegeben und sind aus jeder ihrer sechs Partien als Sieger vom Feld gegangen. Das Torverhältnis ist mit 20:2 mehr als beeindruckend. Kein Wunder, dass die Wettanbieter gegen Estland von einer klaren Sache zugunsten der Holländer ausgehen. Spannender wird es in Bukarest, wenn Rumänien und Ungarn im direkten Duell um Platz zwei aufeinandertreffen. Die Magyaren liegen einen Zähler vor den Gastgebern. Die dritte Partie bestreiten die Türkei und Andorra. Die Schweiz kann mit einem Sieg gegen Island ihren ersten Platz in der Gruppe E absichern. Die Hitzfeld-Elf geht als großer Favorit in die Partie gegen die Inselkicker. Verfolger Albanien (vier Zähler zurück) muss in Slowenien ran, Norwegen empfängt Zypern.

WM Qualifkation 2014 – 8. Spieltag
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
6.9. Deutschland – Österreich Interwetten_55x22 1,20 5,80 13,0
6.9. Irland – Schweden bet365_logo_mini 2,70 3,25 2,60
6.9. Italien – Bulgarien tipico-logo-neu-55x22 1,35 4,70 9,00
6.9. Estland – Niederlande mybet_logo_mini 13,5 6,40 1,20
6.9. Nordirland – Portugal betvictor_logo_mini 13,0 5,25 1,30
6.9. Bosnien-H. – Slowakei bwin_logo_mini 1,60 3,50 5,30
6.9. England – Moldawien ladbrokes_logo_mini 1,05 13,0 29,0
6.9. Georgien – Frankreich bet-at-home_logo_mini 8,00 5,00 1,30
6.9. Finnland – Spanien Interwetten_55x22 13,0 5,80 1,20

In der Gruppe F liefern sich Portugal, Russland und Israel einen spannenden Drei-Kampf um die Teilnahme an der Endrunde. Die Portugiesen müssen in Belfast gegen Nordirland ran und sollten den Gastgeber nicht unterschätzen. Die Nordiren haben am 14. August völlig überraschend Russland mit 1:0 besiegt. Die Russen dürfen sich gegen Luxemburg keine Blöße geben, wollen sie Cristiano Ronaldo und Co. weiterhin dicht auf den Fersen bleiben. Israel trifft in der einzigen Samstagspartie der europäischen WM-Quali auf Aserbaidschan.

Bosnien-Herzegowina, aktuell Erster in der Gruppe G, will seine drei Punkte Vorsprung auf Griechenland verteidigen. Die Bosnier empfangen die Slowakei, die wohl um ihre letzte Chance auf ein WM-Ticket kämpft. Griechenland sollte sich in Liechtenstein ohne große Probleme durchsetzen können. Im Baltikum bittet Lettland Litauen zum Nachbarschaftsduell. In der Gruppe H liegt zwar immer noch Montenegro auf Platz eins, doch die beiden härtesten Verfolger England und die Ukraine haben ein Spiel weniger ausgetragen. Mit der 0:4-Abfuhr in der Ukraine haben die Montenegriner wichtige Punkte liegen lassen, nun soll in Polen die Rehabilitation her. Die Engländer, die verletzungsbedingt auf Wayne Rooney verzichten müssen, empfangen Moldawien und wollen sich gegen den krassen Außenseiter keinerlei Blöße geben. Auch die Ukrainer haben eine leichte Aufgabe vor sich: die Elf von Trainer Michail Fomenko hat die Amateure aus San Marino zu Gast.

Die Gruppe I steht weiterhin ganz im Zeichen des Duells zwischen Spanien und Frankreich. Nach dem 1:0-Erfolg in Paris hat der regierende Welt- und Europameister naturgemäß die besseren Karten, um sich ohne Umweg für die WM 2014 zu qualifizieren. In Finnland sind die Iberer zwar Favorit, doch die Mannschaft von Vicente del Bosque wird gewarnt sein. Im Heimspiel kamen die Spanier nämlich gegen die Finnen über ein 1:1 nicht hinaus. Die Franzosen, einen Zähler hinter Spanien, sind in Georgien im Einsatz und sollten nichts anbrennen lassen.

 

jetzt bei Interwetten anmelden & wetten!

 

Schreibe einen Kommentar