WM-Qualifikation: Tschechien – Italien

Abgelegt unter: Fussball WM 2014 |

In der Qualifikationsgruppe B wird gegenwärtig gleich von drei EM-Teilnehmern um das begehrte Ticket nach Brasilien gekämpft – und als wäre die Lage nicht schon unübersichtlich genug, meldet obendrein auch noch das wiedererstarke Bulgarien seine vehementen Ansprüche auf einen der ersten beiden Tabellenplätze an. Zwar wirkt es zur Halbzeit der Gruppenphase so, als hätte sich die Squadra Azzurra bereits vorentscheidend abgesetzt; geht nun jedoch das schwere Auswärtsspiel in Prag verloren, würde dies die Verhältnisse noch einmal gehörig zum Tanzen bringen.

Unser Tipp
Italien gewinnt gegen Tschechien
mit Quote 2,10 bei mybet_72x35

Italien hat das Sparring hinter sich

Der ordentliche Vorsprung der Azurblauen ist bislang nämlich in erster Linie auf die Gnade des Spielplans zurückzuführen: Abgesehen von einem erfolgreich bestrittenen Heimspiel gegen Dänemark, wurde der Mannschaft von Cesare Prandelli zuletzt ausschließlich Kanonenfutter vorgesetzt. Gegen Malta und Armenien fuhren die Italiener in drei Partien standesgemäße neun Zähler ein: Nach dem Auftakt-Remis in Bulgarien wurde das Punktekonto somit ohne jegliche Mühe im Eiltempo in die Höhe geschraubt.

Die absolvierten Prüfungen zeigen dennoch auf, dass die Führungsposition des vierfachen Weltmeisters derzeit noch keine Substanz besitzt: Dass es in den kommenden vier Partien nämlich jeweils gegen direkte Konkurrenten in Sechs-Punkte-Spiele geht, hält durchaus noch die theoretische Gefahr eines Absturzes bereit. Als Grundstein für einen halbwegs zielstrebigen Durchmarsch wird in Tschechien also schon ein Pünktchen gebraucht – ein voller Dreier würde diesbezüglich hingegen fast schon die halbe Miete bedeuten.

 

jetzt bei Mybet auf Tschechien – Italien wetten!

 

Als kleiner „gefühlter“ Vorteil könnte sich dabei am Freitag erweisen, dass Italien momentan schon ein wenig in WM-Stimmung ist: Während es für die Tschechen unmittelbar nach dem Aufeinandertreffen in die Sommerpause geht, steht für den Vize-Europameister in der zweiten Juni-Hälfte immerhin noch der Confed-Cup auf dem Programm. Die bevorstehende Stippvisite in Brasilien sollte die Mannschaft eigentlich auch für die Prüfungen in der Qualifikation sensibilisieren: Schließlich wäre es ein Jammer, wenn Italien lediglich bei der Generalprobe in Südamerika zugegen wäre.

Den Gastgebern droht ein Umbruch

Sehr viel deutlicher zeichnet sich gegenwärtig allerdings für die gastgebenden Tschechen ein WM-freier Sommer 2014 ab: Mit zwei Siegen aus den ersten fünf Partien hat die Mannschaft von Michal Bilek einen bestenfalls durchwachsenen Start in die Gruppe erwischt. Bedenklich ist dabei vor allem, dass die wenigen Erfolge gleichfalls nur aus den Duellen gegen Malta und Armenien resultieren: Gegen die auf Augenhöhe befindliche Konkurrenz stellten dagegen torlose Unentschieden bereits die besseren Ergebnisse dar.

Von Augenhöhe konnte dagegen kaum noch die Rede sein, als zuletzt die Dänen in Tschechien brillierten; die 0:3-Klatsche gegen das rot-weiße Dynamit hat den langjährigen Trainer Bilek an den Rand der Entlassung gebracht. Beim Schlüsselspiel gegen Italien steht somit bei weitem nicht nur die WM-Teilnahme auf dem Spiel: Im Falle einer weiteren Pleite erscheint es denkbar, dass der Verband bereits frühzeitig mit unverbrauchten Gesichtern die Vorbereitungen für die EM 2016 beginnt.

Die Quoten der Wettanbieter tragen ganz klar dem Umstand Rechnung, dass bei den Gastgebern in den vergangenen Monaten nicht viel zusammenlief – selbst mit einer durchschnittlichen Leistung sollten die Italiener in der Generali-Arena nicht viel zu befürchten haben. Da die Gewinne bei einem Erfolg der Squadra Azzurra dennoch beachtlich sind, wird auch von uns auf einen Auswärtssieg getippt.

die Wettanbieter im Überblick

Schreibe einen Kommentar