Bundesliga Relegation | Tipp Greuther Fürth – Hamburger SV

Abgelegt unter: Bundesliga |

Greuther Fürth steht knapp vor dem Aufstieg in die Bundesliga. In der Relegation trotzte der Zweitligist am Donnerstag dem Hamburger SV ein 0:0 ab und hat sich damit eine  sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Sonntag (17:00 Uhr) in der Trolli-Arena erarbeiten können. Bei einer besseren Chancenauswertung wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Im ausverkauften Ronhof wollen die Fürther nun ihre herausragende Saison mit der Rückkehr in die Erstklassigkeit krönen. Die SpVgg könnte als der Klub in die Geschichte eingehen, der den HSV nach fast 51 Jahren in die Zweitklassigkeit schießt.

Unser Tipp
Greuther Fürth gewinnt gegen HSV mit Quote 2,40 bei tipico_neu_72x35

Die Fürther haben sich mit der Nullnummer in Hamburg für das Rückspiel die Favoritenrolle gesichert. Die Wettanbieter sind der Meinung, dass sich die Mittelfranken im Heimspiel durchsetzen werden. Wenn der letzte Pass besser ankommt und die Möglichkeiten genutzt werden, dann sollte es durchaus im Bereich des Möglichen sein, dass die Spielvereinigung die Hamburger vor eigenem Publikum besiegt und nach 2012 wieder den Aufstieg ins Oberhaus schaffen kann. Die Fürther legten einen selbstbewussten Auftritt hin und scheinen keinen Druck zu verspüren.

Platz Spiele S U N Tore +/- Pkt.
Saisonperformance Fürth (2. BL)
3 34 17 9 8 64:38 26 60
Saisonperformance HSV (BL) 16 34 7 6 21 51:75 -24 27
Heimbilanz Fürth (2. BL)
3 17 10 3 4 29:16 13 33
Auswärtsbilanz HSV (BL) 17 17 2 3 12 27:41 -14 9

Spielerisch war im Hinspiel kein Unterschied zwischen dem Dritten der 2. Liga und dem 16. der Bundesliga zu sehen, vielmehr hatten die Kleeblätter mehr vom Spiel und auch die besseren Torchancen als der vom Aussterben bedrohte Liga-Dino. Dementsprechend zufrieden war Fürth-Coach Frank Kramer, der aber den vergebenen Einschussmöglichkeiten nach dem Schlusspfiff nachtrauerte. In der Hamburger Imtech Arena wäre auch ein Sieg drinnen gewesen. Fürth fand die Lücken in der HSV-Abwehr, vor allem Stürmer Illir Azemi brachte die Hamburger immer wieder gehörig ins Schwitzen.

 

jetzt bei Tipico auf Greuther Fürth – HSV wetten!

 

Im Rückspiel am Sonntag muss Kramer auf Niko Gießelmann verzichten, der in Hamburg seine fünfte gelbe Karte gesehen hat und deswegen zuschauen muss. Sonst sollte der Fürth-Trainer auf seine Top-Spieler zurückgreifen können. Sollte dem Zweitligisten eine ähnliche Leistung wie im Hinspiel gelingen, dann könnte der sofortige Wiederaufstieg in die Bundesliga geschafft werden. Dafür muss aber in der Offensive mehr Abgeklärtheit her.

Die letzten 5 Spiele von Greuther Fürth (2. Liga) & HSV (Bundesliga)
Datum Heim Gast Ergebnis Datum Heim Gast Ergebnis
11.05. Fürth Sandhausen 2:0 10.05. Mainz HSV 3:2
04.05. Cottbus Fürth 0:6 03.05. HSV Bayern 1:4
25.04. Fürth 1860 München 1:2 27.04. Augsburg HSV 3:1
20.04. Paderborn Fürth 2:2 19.04. HSV Wolfsburg 1:3
12.04. Fürth Aue 2:1 12.04. Hannover HSV 2:1

 

Hamburg weiter in Schockstarre verfallen

Der HSV präsentierte sich zum Leidwesen der Fans wie gewohnt: zu langsam, zu ideenlos und zu kompliziert in der Vorwärtsbewegung agierten die Rothosen, die anscheinend noch immer nicht realisiert haben, dass der erstmalige Abstieg aus der Bundesliga tatsächlich Realität werden könnte. Von einem gemeinsamen Aufbäumen und einem Zusammenspiel war nicht sehr viel zu sehen, die Hamburger verzettelten sich in Einzelaktionen, die nicht zum Erfolg führten. Vor allem die erste Halbzeit war extrem schwach, der HSV hatte Glück, dass die Gäste ihre Chancen nicht nutzen konnten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt und der letzte Auftritt in Fürth nährt diese. In der vorvergangenen Bundesliga-Saison konnten die Hamburger auswärts in Mittelfranken mit 1:0 gewinnen. Ein Ergebnis, mit dem der HSV seinen Kopf doch noch aus der Schlinge ziehen und sich weiterhin als einziger Klub der seit der Gründung immer in der Bundesliga vertreten war, bezeichnen könnte.

Die 5 letzten direkten Duelle
Datum Heim Gast Ergebnis
15.05.2014 (Relegation) Hamburger SV Greuther Fürth 0:0
24.09.2013 (DFB-Pokal) Hamburger SV Greuther Fürth 1:0
02.03.2013 (Bundesliga) Hamburger SV Greuther Fürth 1:1
06.10.2012 (Bundesliga) Greuther Fürth Hamburger SV 0:1
15.04.1964 (DFB-Pokal) Fürth Hamburger SV 2:1 n.V.

Dagegen spricht allerdings die erschreckende Auswärtsbilanz der Hansestädter. Im Jahr 2014 konnte in fremden Stadien bisher noch kein einziges Pünktchen geholt werden. Mirko Slomka konnte in dieser Saison als Trainer noch einen Zähler in einem fremden Stadion holen. Auch in der Hinrunde mit Hannover 96 gelang kein Auswärtspunkt. Da hört es sich deutlich nach Zweckoptimismus an, wenn Slomka betont, dass seine Mannschaft auswärts immer für ein Tor gut sein kann.

Die Wettanbieter glauben nicht so recht daran, dass die Hamburger das Ruder noch herumreißen können. Im Hinspiel als große Favoriten gehandelt, gelten die Rothosen am Ronhof am Sonntag als Außenseiter. Tipico würde für den ersten HSV-Auswärtssieg des Jahres den Wetteinsatz fast verdreifachen, ein Remis, das – von einem 0:0 abgesehen, den Hamburger Klassenerhalt sichern würde, ist mit 3,5 quotiert. Sollte Fürth sich durchsetzen können, winkt der 2,4-fache Einsatz.

 

zum Tipico Testbericht

 

Schreibe einen Kommentar