Bundesliga | Prognose & Quoten Spieltag 34

Abgelegt unter: Bundesliga |

Der 34. und letzte Spieltag der Bundesliga-Saison 2013/14 hat noch einiges an Spannung zu bieten. Vor den abschließenden Spielen ist im Rennen um die europäischen Startplätze noch keine endgültige Entscheidung gefallen und auch im Abstiegskampf steht noch nicht fest, wer fix in die 2. Liga muss bzw. wer noch die Chance in den Relegationsspielen gegen den Dritten der 2. Liga wahrnehmen darf.

 
Vorbereitung auf das Pokalfinale

Alles entschieden ist dagegen im Titelkampf. Bereits seit dem 3:1-Erfolg gegen Hertha BSC am 27. Spieltag in Berlin stehen die Bayern zum 24. Mal als Meister fest. In der Folge ließen die Leistungen der Münchner jedoch nach, die schließlich in einer klaren Abfuhr in der Champions League gegen Real Madrid gipfelten. Mit dem Finale im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund haben die Bayern jedoch noch ein großes Ziel vor Augen. Somit dient das letzte Heimspiel der Saison gegen den VfB Stuttgart als Vorbereitung auf das Endspiel. Der VfB musste sich im letzten Meisterschaftsspiel gegen den VfL Wolfsburg zwar knapp geschlagen geben, der 15. Tabellenplatz und damit der Klassenerhalt ist aufgrund der Resultate der Konkurrenz dennoch fixiert.

Ähnlich wie bei den Bayern ist auch bei Vizemeister Borussia Dortmund alles auf das Finale im DFB-Pokal ausgerichtet. Das Auswärtsspiel gegen Hertha im Finalstadion in Berlin hat für die Schwarz-Gelben bereits den Charakter einer Generalprobe. Die Form beim BVB dürfte passen, seit acht Bundesligaspielen sind die Dortmunder unbesiegt.

Bundesliga 2013/14 – Wettquoten zum 34. Spieltag
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
10.05. Bayern München – VfB Stuttgart tipico-logo-neu-55x22 1,22 7,00 11,0
10.05. Schalke 04 – 1. FC Nürnberg bet365_logo_mini 1,25 6,00 10,0
10.05. Bayer Leverkusen – Werder Bremen bet-at-home_logo_mini 1,25 5,90 8,80
10.05. Hannover 96 – SC Freiburg mybet_logo_mini 2,00 3,65 3,60
10.05. VfL Wolfsburg – Mönchengladbach Interwetten_55x22 1,80 3,80 3,80
10.05. 1899 Hoffenheim – E. Braunschweig ladbrokes_logo_mini 1,80 3,60 4,00
10.05. Mainz 05 – Hamburger SV betvictor_logo_mini 1,80 4,20 3,90
10.05. FC Augsburg – Eintracht Frankfurt bwin_logo_mini 1,50 4,75 5,25
10.05. Hertha BSC – Borussia Dortmund Interwetten_55x22 5,50 4,30 1,50

 
Wer muss direkt absteigen?

Im Gegensatz dazu geht es in der Partie zwischen Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg noch für beide Klubs um viel. Die Königsblauen wollen mit einem vollen Erfolg den dritten Platz und damit den Fixplatz für die Champions League verteidigen, während die Nürnberger um den Ligaverbleib kämpfen. Nur ein Auswärtssieg in Gelsenkirchen würde den Franken noch Chancen auf den Relegationsplatz eröffnen.

Ähnliches gilt auch für Eintracht Braunschweig beim Auswärtsspiel in Hoffenheim. Nach der Heimniederlage gegen den FC Augsburg kann der Aufsteiger nur noch im Falle eines Sieges in Sinsheim auf den Klassenerhalt hoffen. Aber auch in diesem Fall sind die Niedersachsen auf fremde Hilfe angewiesen.

Keine großen Veränderungen bringt dagegen der Ausgang der Partie zwischen Hannover 96 und dem SC Freiburg. Beide konnten sich in den letzten Spielen von den Abstiegsplätzen entfernen.

 
Läuft die Zeit ab für den HSV?

Die besten Chancen auf den Relegationsplatz hat derzeit der Hamburger SV. Der Bundesliga-Dino kann aus eigener Kraft mit einem Sieg in Mainz den 16. Tabellenplatz verteidigen und damit dem erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga noch einmal entgehen. Allerdings haben die Mainzer die letzten drei Heimspiele ohne Gegentor gewonnen und brauchen selbst noch Punkte, um den Startplatz für die Europa League zu verteidigen.

Denn hinter Mainz lauert der FC Augsburg vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt mit nur einem Punkt Rückstand und will zum ersten Mal in der Klubgeschichte in den Europapokal.

 
Wer erreicht die Champions League?

Auch Borussia Mönchengladbach wird in der nächsten Saison wohl in der Europa League antreten. Zwar haben die Borussen vor dem Auswärtsspiel in Wolfsburg sogar noch die Chance auf den Champions League-Qualifikationsplatz, allerdings wäre dafür ein Auswärtssieg ebenso nötig wie eine gleichzeitige Heimniederlage von Bayer Leverkusen gegen Werder Bremen. Die Leverkusener brauchen aber selbst drei Punkte, um Platz vier abzusichern und um möglicherweise Schalke 04 noch zu überholen, falls die Königsblauen vor eigenem Publikum dem 1. FC Nürnberg unterliegen.

 

zu den aktuellen Bundesliga Tipps

 

Schreibe einen Kommentar