Champions League | Prognose & Quoten Viertelfinale Rückspiele

Abgelegt unter: Champions League |

Hatte in den Achtelfinalspielen die Dominanz der acht Gruppensieger fast allerorten für gepflegte Langeweile in der Champions League gesorgt, fallen die Qualitätsunterschiede nun im fortgeschrittenen Stadium des Wettbewerbs erwartungsgemäß deutlich geringer aus: Folgerichtig scheint nach den Viertelfinal-Hinspielen in immerhin drei Vergleichen noch für beide Mannschaften alles drin zu sein. Lediglich das „Weiße Ballett“ aus Madrid hat sein Heimspiel gegen Borussia Dortmund am vergangenen Mittwochabend schon für eine Vorentscheidung zu nutzen gewusst – nach dem bitteren 0:3-in Bernabeu-Stadion wird den Borussen bei der Revanche im Signal Iduna Park fraglos ein kleines Wunder abverlangt.

 

Der BVB steht vor dem Abschied

Gegen die Madrilenen hatte die Mannschaft von Jürgen Klopp in der vergangenen Saison ihre größten Erfolg in der Königsklasse gefeiert; dieses Mal nun zeichnete sich jedoch schon in der 3. Spielminute ab, dass es für die Borussen richtig schwierig wird. Bales früher Führungstreffer vermittelte den Spaniern genau jene Selbstsicherheit, die mit dem verlorenen Clásico vorübergehend verlorengegangen war: Bis sich die Dortmunder nach dem Wiederanpfiff dann doch noch einmal etwas berappelten, rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf den Kasten von Weidenfeller zu, der nur mit größter Mühe ein totales Fiasko verhindern konnte.

Champions League 2013/14 – Wettquoten für die Viertelfinal Rückspiele
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
08.04. Borussia Dortmund – Real Madrid
Interwetten_55x22 3,30 3,60 2,10
08.04. FC Chelsea Paris St. Germain
bet365_logo_mini 1,85 3,40 4,33
09.04. Bayern München – Manchester United tipico-logo-neu-55x22 1,22 6,50 11,0
09.04. Atletico Madrid – FC Barcelona
mybet_logo_mini 3,20 3,30 2,30

Da sich die Schwarz-Gelben mit fortschreitender Spieldauer jedoch immer erfolgreicher aus dem Würgegriff des Gegners befreiten, sollte nun am kommenden Dienstag keineswegs nur die Schadensbegrenzung im Mittelpunkt des Interesses stehen: Hatte sich Real in den vergangenen 18 Monaten schon zwei Mal in Dortmund geschlagen geben müssen, besäße ein weiterer Heim-Erfolg nun geradezu eine gewisse Folgerichtigkeit. Dabei kann es nicht ausgeschlossen werden, dass das Team von Carlo Ancelotti im Falle eines frühen Rückstandes sogar noch einmal ins Schwimmen kommt – dennoch scheint der Zwischenstand dann auch in den Augen der Wettanbieter viel zu eindeutig zu sein, um ein wirklich spannendes Rückspiel in Aussicht zu stellen.

Deutlich größere Hoffnungen auf den Aufstieg dürften dagegen nach wie vor beim FC Chelsea berechtigt sein, der mit der 1:3-Niederlage in Paris aber natürlich trotzdem nicht zufrieden war: Im Prinzenpark hatte sich die Truppe von Jose Mourinho vor allem durch ungewohnte Abwehrschwächen in Bedrängnis gebracht. Dank des wertvollen Auswärtstreffers scheint die Chance auf das Halbfinale für die Blues nichtsdestotrotz noch immer vorhanden zu sein: Die fällige Aufholjagd an der Stamford Bridge könnte dabei nicht zuletzt dadurch begünstigt werden, dass der französischen Meister in den verbleibenden 90 Minuten auf die Dienste des angeschlagenen Zlatan Ibrahimovic verzichten muss.

 

Die Situation der Bayern ist nur bedingt komfortabel

Am Mittwochabend wird es dann für den deutschen Rekordmeister interessant: Nachdem sich die Bayern gegen ein erstaunlich gefestigt auftretendes Manchester United in Old Trafford mit einem 1:1 begnügen mussten, wird der Truppe von Pep Guardiola vermutlich auch im zweiten Aufeinandertreffen ein hartes Stück Arbeit abverlangt: Immerhin hatten die Red Devils bereits im Hinspiel aufgezeigt, dass ihre Neun-Mann-Devise die Münchener Offensivabteilung durchaus lahmzulegen vermag. Als Dosenöffner könnten die Gastgeber somit einen schnellen Führungstreffer ausgesprochen gut gebrauchen – bleibt dieser aber aus, droht die Allianz Arena möglicherweise sogar eine ganz böse Überraschung zu sehen zu bekommen.

Zwar scheinen die Bayern durch den Auswärtstreffer vorerst im Vorteil zu sein; die Heimbilanz gegen englische Klubs ist jedoch derart verheerend, dass eine wundersame Auferstehung des kriselnden United plötzlich nicht mehr ausgeschlossen werden kann. Im vergangenen Jahr hatten sich die Süddeutschen vor heimischem Publikum schließlich schon Niederlagen gegen den FC Arsenal und Manchester City eingefangen; auch das jüngste 1:1 der Gunners im Achtelfinale würde dem gastierenden Team von David Moyes nunmehr reichen, um sich zumindest erst einmal in die Verlängerung zu retten.

Legen sich die Buchmacher dennoch durch die Bank auf einen Aufstieg des Titelverteidigers fest, kämpft Atletico Madrid in seinem Rückspiel gegen den FC Barcelona erneut gegen die Zweifel der Wettanbieter an: Obwohl sich die Rojiblancos zuletzt beim verdienten 1:1 im Camp Nou schon zum vierten Mal in diesem Jahr auf absoluter Augenhöhe mit dem katalanischen Giganten bewegten, wird der Blaugrana nun selbst im Estadio Vincente Calderon noch immer ein bisschen mehr zugetraut. Nichtdestotrotz ist für die Hauptstädter die vorläufige Krönung der hervorragenden Saison bereits einen riesigen Schritt näher gerückt – werden Messi & Co auch am Mittwochabend wieder außer Gefecht gesetzt, könnte Madrid dann gleich mit zwei heißen Titelanwärtern im Semifinale vertreten sein.

 

zu den aktuellen Champions League Tipps

 

Schreibe einen Kommentar