Champions League | Prognose & Quoten Spieltag 4

Abgelegt unter: Champions League |

Am Dienstag qualifizierten sich Borussia Dortmund und Real Madrid bereits vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League. Beide Vereine gewannen alle vier bisherigen Gruppenspiele und können den letzten beiden Spielterminen in diesem Jahr entspannt entgegensehen. Am Mittwoch kann es Bayern München nachmachen und im Heimspiel gegen den AS Rom ebenfalls den Einzug in die K.o.-Phase fixieren.

 

Wieder eine Bayern-Gala gegen AS Rom?

Der AS Rom ging vor zwei Wochen mit großen Ambitionen in das Duell mit dem deutschen Meister, erlebte aber in der Folge einige der bittersten Minuten der Klubgeschichte. Bis zur Pause führten die Bayern bereits mit 5:0 und fügten den Italienern am Ende mit 7:1 die höchste Heimniederlage im Europapokal zu. Dieses Resultat lässt für das Rückspiel in der Allianz-Arena das Schlimmste befürchten, aber die stolzen Römer werden alles daran setzen, in München nicht ähnlich unter die Räder zu kommen.

Die Bayern werden den Gegner aber aufgrund des klaren Ergebnisses im Hinspiel sicherlich nicht unterschätzen und mit voller Konzentration ins Spiel gehen. Mit einem Sieg würden die Münchner nicht nur den Achtelfinaleinzug fixieren, sondern würden nach Spieltag vier auch bereits als Gruppensieger feststehen. In diesem Falle könnte auch Manchester City mit drei Siegen in Folge die Bayern nicht mehr einholen. Wobei der englische Meister daran mit Sicherheit keinen Gedanken verschwendet, warten die Citizens nach den ersten drei Spielen der Gruppe E doch noch weiterhin auf den ersten Sieg. Daheim gegen ZSKA Moskau soll es damit aber endlich klappen.

 

Alle vier Bundesligisten im Achtelfinale?

Im Gegensatz zu Borussia Dortmund, Bayern München und Bayer Leverkusen – die ihre Gruppen jeweils anführen – muss der vierte Bundesligist Schalke 04 noch hart kämpfen, um ebenfalls die Runde der letzten 16 zu erreichen. Zwar blieben die Königsblauen in den bisherigen drei Partien unbesiegt, im Falle einer Niederlage im heutigen Spiel bei Sporting Lissabon wäre in der Gruppe G jedoch alles offen. Vor zwei Wochen rangen die Schalker die Portugiesen in Gelsenkirchen dank eines fragwürdigen Elfmeters im Finish mit 4:3 nieder. Dafür will sich Sporting nun mit einem Heimsieg revanchieren und damit selbst wieder in den Kampf um das Achtelfinale eingreifen.

Setzen sich allerdings die Schalker durch, hätte auch der vierte Verein aus der deutschen Bundesliga die besten Chancen auf ein Weiterkommen. Denn im Parallelspiel trifft der FC Chelsea auswärts auf NK Maribor. Nach dem 6:0-Heimsieg in London sind die Engländer auch in Slowenien der klare Favorit und können mit einem weiteren Erfolg ebenfalls bereits einen Schritt in Richtung K.o.-Phase machen.

 

Barcelona und Paris vorzeitig weiter?

Eine Vorentscheidung über den Einzug ins Achtelfinale kann am Mittwoch auch bereits in Gruppe F fallen. Wenn die bisher ungeschlagene Mannschaft von Paris Saint-Germain auch das Heimspiel gegen APOEL Nikosia für sich entscheidet und gleichzeitig der FC Barcelona sich auswärts bei Ajax Amsterdam durchsetzt, stehen sowohl Paris als auch Barcelona bereits nach vier Spieltagen als Achtelfinalisten fest. Ein Fragezeichen steht allerdings hinter der Verfassung der Katalanen, die zuletzt in der Liga zwei Niederlagen einstecken musste und die Tabellenführung an Real Madrid verloren.

Noch nicht entschieden ist die Aufstiegsfrage dagegen in der Gruppe H. Zwar hat der noch ungeschlagene FC Porto mit sieben Punkten die besten Karten, allerdings müssten die Portugiesen am Mittwoch zu Athletic Bilbao. Die Basken blieben bisher sieglos und brauchen unbedingt einen Sieg, um die Chancen auf das Achtelfinale zu wahren. Gleichzeitig trifft Schachtar Donezk auf BATE Borisov. Vor zwei Wochen feierten die Ukrainer in Weißrussland einen 7:0-Sieg und sind daher auch im Rückspiel klarer Favorit, obwohl das Heimspiel aus politischen Gründen nicht in Donezk stattfinden kann, sondern in Lviv ausgetragen werden muss. Sollten Porto und Donezk ihre Spiele gewinnen, wären zumindest die Portugiesen bereits vorzeitig weiter.

 

Champions League Live bei Sky oder lieber im Wettshop?

skysportsAuch an diesem Spieltag überträgt der Bezahlsender Sky wieder alle Spiele der Champions League entweder einzeln in voller Länge oder alle zusammen mit den Highlights in der Konferenz.

Wer Sky noch nicht abonniert hat oder die Champions League Spiele lieber in gleichgesinnter Gesellschaft verfolgen möchte, der hat dazu ab sofort auch in jedem Wettshop der Firma Tipico oder in den deutschen Spielbanken die Möglichkeit. Eine Übersicht der deutschen Spielbanken findet man unter spielbank.com.de, eine aktuelle Liste der zahlreichen Tipico Filialen mit Live-Übertragung der Champions League gibt es hier. Neben den entsprechenden Liveübertragungen und einer eventuell vorhandenen Gastronomie kann an diesen Örtlichkeiten dann bei Bedarf auch gleich der eine oder andere Fußball Tipp platziert werden…

Schreibe einen Kommentar