Europa League | Prognose & Quoten Halbfinale Rückspiele

Abgelegt unter: Europa League |

Der FC Sevilla steht nach dem 2:0-Heimsieg über den FC Valencia zum dritten Mal in den letzten neun Jahren vor dem Einzug in ein europäisches Endspiel. Im zweiten Halbfinale zwischen Juventus Turin und Benfica Lissabon ist nach dem 2:1-Erfolg der Portugiesen im Hinspiel noch alles offen.

 

Verteidigt Benfica den dünnen Vorsprung?

Benfica verzeichnete im ersten Semifinale im Estadio da Luz einen Blitzstart. Schon in Minute drei gingen die Gastgeber durch ein Kopfballtor von Innenverteidiger Garay mit 1:0 in Führung. Auch in der Folge dominierten die Portugiesen das Spiel, brachten aber keinen weiteren Treffer zustande. Nach der Pause wurde Juventus stärker und in der 73. Minute gelang Carlos Tevez mit seinem ersten Europacuptor seit fünf Jahren der Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt drückte Benfica wieder und wurde in der 84. Minute mit dem 2:1 durch Lima belohnt. Danach bewahrte Torhüter Artur Benfica vor dem neuerlichen Ausgleich.

Benfica könnte in Turin zum zehnten Mal in der Klubgeschichte ein Europacup-Endspiel erreichen. Dieses würde dann in demselben Stadion stattfinden. 1961 und 1962 gewann Benfica zwei Mal in Folge den Europapokal der Meister. Seitdem wartet der Club seit über 50 Jahren auf einen weiteren internationalen Titel, obwohl noch sieben weitere Finalteilnahmen folgten. Aber jedes Mal trug der Gegner den Sieg davon, wie auch letzte Saison, als der FC Chelsea in Amsterdam mit 2:1 über Benfica die Europa League gewann.

Aber Juventus will naturgemäß selbst den Pokal in die Höhe stemmen, vor allem, wenn das Finale im eigenen Stadion zur Austragung kommt. Trotz der 1:2-Niederlage im ersten Spiel stehen die Chancen der „Alten Dame“ auf einen Finaleinzug dank des Auswärtstreffers gut. Auch die Wettanbieter trauen den Turinern einen Heimsieg mit Quoten um 1,6 durchwegs zu. Bei den Langzeit-Quoten für den Europa-League-Sieg liegt Juventus nach wie vor an der Spitze von allen vier noch im Bewerb verbliebenen Klubs.

Europa League 2013/14 – Wettquoten für die Rückspiele im Halbfinale
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
01.05. Juventus Turin – Benfica Lissabon
bet365_logo_mini 1,61 4,00 6,50
01.05. FC Valencia – FC Sevilla
Interwetten_55x22 2,20 3,50 3,15

Finalspezialist FC Sevilla

Der FC Sevilla wurde im ersten Spiel gegen den FC Valencia seiner Favoritenrolle gereicht und schuf sich mit dem 2:0-Erfolg eine hervorragende Ausgangsposition für das Rückspiel. Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Mbia und Bacca machte Sevilla bereits vor der Pause alles klar. Erst im Finish kam Valencia zu guten Chancen, hatte aber unter anderem mit einem Lattentreffer Pech.

Trotz des deutlichen Heimsieges ist der Finaleinzug des FC Sevilla aber noch nicht fix. Im Viertelfinale hatte Valencia das erste Spiel beim FC Basel gar mit 0:3 verloren, konnte diesen Rückstand aber im heimischen Mestalla-Stadion aufholen und setzte sich in der Verlängerung mit 5:0 durch. Auf diese Heimstärke hofft Valencia nun erneut. In der heimischen Liga lief es allerdings nicht so gut. Als Tabellen-Achter wäre Valencia derzeit für keinen europäischen Bewerb qualifiziert. Im letzten Heimspiel gegen den FC Sevilla am 22. September 2013 gab es einen 3:1-Erfolg – das würde für den Finaleinzug diesmal nicht genügen.

Falls der FC Sevilla das Endspiel erreicht, wäre es das dritte Finale für die Andalusier nach 2006 und 2007, wo am Ende jeweils der Gewinn des UEFA-Pokals stand. Die Wettanbieter glauben im Rückspiel zwar mehrheitlich an einen Heimsieg von Valencia, als Finalist wird aber der FC Sevilla erwartet. Als Endspielgegner würden die Spanier wohl Benfica Lissabon bevorzugen, da Juventus im eigenen Stadion unbestrittene Vorteile hätte und der klare Favorit auf den Finalsieg wäre.

 

zu den aktuellen Europa League Tipps

 

Schreibe einen Kommentar