Serie A | Prognose & Quoten Spieltag 20

Abgelegt unter: Italien |

Auch die Spitzenmannschaften der Serie A hat der momentan in den europäischen Top-Ligen grassierende „Rekord-Virus“ befallen. Konnten in den vergangenen Wochen und Monaten etwa schon die Münchener Bayern und Atletico Madrid Liga- bzw. vereinseigene Bestmarken in teils astronomische Höhen schrauben, blicken zur Saison-Halbzeit nun auch Juventus Turin und der AS Rom auf die jeweils beste Hinrunde ihrer Klub-Historie zurück. Bereits am kommenden Wochenende hat das Spitzenduo eine weitere Aufstockung der Erfolgsserien vorgesehen; immerhin dürfen die Teams zum Rückrundenstart gleich wieder in ihren heimischen Stadien brillieren.

Von dem mit Siebenmeilenstiefeln der souveränen Titelverteidigung entgegeneilenden Turin wurde am vergangenen Spieltag überdies für einen zusätzlichen Glanzpunkt gesorgt: Der 4:1-Triumph in Cagliari hatte für die alte Dame immerhin bereits den elften Liga-Sieg in Folge besorgt. Da es keine der ruhmreichen Vorgänger-Generationen auf eine solch starke Serie brachte, werden von Pirlo & Co derzeit also ganz neue Maßstäbe in Sachen Souveränität gesetzt. Die unerreichte Dominanz sollte nun am Samstagabend (20:45) normalerweise auch für einen Sieg gegen Sampdoria Genua zu gebrauchen sein: Für den absehbaren zehnten Dreier im zehnten Heimspiel halten die einschlägigen Wettanbieter Quoten von bis zu 1,17 bereit.

Serie A 2013/14 – Wettquoten zum 20. Spieltag
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
18.01. AS Rom – AS Livorno bet365_logo_mini 1,20 6,50 13,0
18.01.  Juventus – Sampdoria Interwetten_55x22 1,17 6,50 14,0
19.01.  Udinese – Lazio Rom tipico-logo-neu-55x22 2,60 3,20 2,80
19.01.  Atalanta – Cagliari mybet_logo_mini 2,30 3,15 3,20
19.01.  Catania – AC Florenz betvictor_logo_mini 4,00 3,40 2,05
19.01.  Genua 1893 – Inter Mailand bet365_logo_mini 3,80 3,50 1,95
19.01.  FC Bologna – SSC Neapel ladbrokes_logo_mini 5,00 3,75 1,66
19.01.  Chievo Verona – FC Parma bet-at-home_logo_mini 2,90 3,05 3,50
19.01.  Sassuolo Calcio – FC Turin bwin_logo_mini 2,70 3,20 2,60
19.01.  AC Mailand – Hellas Verona Interwetten_55x22 1,42 4,40 7,20

Bleibt die Roma auf Platz zwei?

Schon um 18:00 wird jedoch zunächst von der zweiplatzierten Roma die Rückrunde eröffnet; eine ernstzunehmende Herausforderung hat das Heimspiel gegen den Vorletzten aus Livorno für die Mannschaft von Rudi Garcia vermutlich aber nicht zu bieten. Da der gastierende Aufsteiger keines seiner letzten acht Spiele gewinnen konnte, sollte der direkte Qualifikationsplatz für die Champions League somit selbst dann nicht in Gefahr geraten, wenn der zwei Zähler zurückhängende Vizemeister aus Neapel sein sonntägliches Gastspiel (15:00 Uhr) in Bologna gewinnt – doch obwohl die Gastgeber vor allem auch aufgrund ihrer Heimschwäche auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen sind, lassen sich mit einem standesgemäßen Sieg des SSC dennoch attraktive Best-Quoten von bis zu 1,7 erzielen.

Der AC Florenz und Inter Mailand haben zuletzt den Kontakt zur europäischen Königsklasse mehr oder weniger deutlich aus den Augen verloren – folgerichtig müssen die beiden Verfolger nun schon an diesem Wochenende einen neuen Anlauf nehmen. Dabei werden am Sonntag sowohl die Fiorentina (in Catania) als auch die Nerazzurri (bei Genua 1893) von Teams aus dem gesicherten Mittelfeld auf ihre internationale Tauglichkeit geprüft: Nach der Überzeugung der Buchmacher sollten die jeweiligen Hürden ohne größere Mühe zu überspringen sein. Mit einer echten Wundertüte bekommt es zum Abschluss des Spieltages dagegen das sechstplatzierte Hellas Verona zu tun – am Montagabend (20:45 Uhr) bittet der AC Milan schließlich mit einem neuen Trainer zum Empfang.

Seedorf steht vor der Premiere

Zwar wollte Massimiliano Allegri eigentlich noch bis zum Saisonende fröhlich weiterwurschteln, die jüngste 3:4-Schlappe beim Aufsteiger aus Sassuolo schlug dem Fass nun aber endgültig den Boden aus. Früher als erwartet muss sich somit nun der erstmals als verantwortlicher Coach tätige Clarence Seedorf daran versuchen, den Zehn-Punkte-Rückstand auf den ersten Europa-League-Platz doch noch irgendwie in den Griff zu kriegen. Angesichts der bisherigen Darbietungen der Rossoneri wird dem einstigen holländischen Nationalspieler damit fast etwas Übermenschliches abverlangt: Nichtsdestotrotz ist die neue Personalie nun zumindest gegen das sehr viel besser postierte Verona für eine bemerkenswert deutliche Favoritenstellung gut.

Dass ein Trainerwechsel tatsächlich kleinere Wunder vollbringen kann, bekam zuletzt Lazio Rom zu spüren: Mit zwei Siegen und einem Unentschieden ist Edy Reja ein ausgesprochen vielversprechendes Comeback auf der Bank der Hauptstädter geglückt. Mit dem späten Erfolg über den FC Parma wurde dabei vor wenigen Tagen auch die Chance auf die Titelverteidigung im nationalen Pokalwettbewerb gewahrt – lediglich die allergrößte Baustelle konnte der 68-Jährige noch nicht abschließend beackern. Immerhin hatte das müde 0:0 in Bologna zur Folge, dass Lazio in der Fremde weiterhin sieglos ist: Angesichts der monatelangen Durststrecke haben die Wettanbieter beim nunmehr anstehenden Gastspiel in Udine erneut keinen Dreier für den Klose-Klub vorgesehen.

 

zu den aktuellen Serie A Tipps

 

Schreibe einen Kommentar