Primera Division | Prognose & Quoten Spieltag 20

Abgelegt unter: Spanien |

Auch in „La Liga“ kann es nicht alle Tage Kaviar geben: Nachdem das Spitzenspiel zwischen Atletico und Barca Geschichte ist, müssen sich die Liebhaber des spanischen Fußballs nun bis 26. Spieltag gedulden, bevor dann das hauptstädtische Derby zwischen den Rojiblancos und Real Madrid für den nächsten Meilenstein im Titelkampf verantwortlich ist. Da das Endspiel um die Winter-Meisterschaft zuletzt nämlich mit einem weitgehend schmerzfreien Unentschieden zu Ende ging, stiegen prompt auch die Königlichen wieder in den Rang eines ernstzunehmenden Kandidaten auf den Gesamtsieg auf – an diesem Wochenende ist das Spitzentrio umso mehr gefordert, gegen die bisweilen durchaus unbequemen „kleineren“ Gegner keine unnötigen Punkte zu verschenken.

Betis Sevilla bleibt nichts erspart

Am allerwenigsten scheint diesbezüglich das nach wie vor auf dem dritten Platz lauernde Real gefährdet zu sein. Immerhin tritt die Truppe von Carlo Ancelotti am Samstag um 16 Uhr bei den notorischen Verlieren von Real Betis an, die vor fast vier Monaten zu ihrem letzten Dreier in der Primera Division gekommen waren. In der Folge ist das abgeschlagene Schlusslicht durch die Mehrfachbelastung in der Meisterschaft, dem Pokal und der Europa League gründlich zerrieben wurden: Da der Klassenerhalt bereits nach dem Abschluss der Hinrunde als beinahe illusorisch erscheint, sollte sich nun auch das Starensemble aus Madrid die Schwäche der Hausherren zu Nutze machen können.

Die deutliche Favoritenstellung ist dem weißen Ballett dabei ebenso gewiss wie dem FC Barcelona, das sich dann erst am frühen Sonntagabend (19 Uhr) mit UD Levante misst: Schon allein, weil es Messi & Co in den vorangegangenen drei direkten Duellen mit den Ostspaniern auf ein Monster-Torverhältnis von 12:0 brachten, dürfte für den Klub aus Valencia nun zum Rückrundenstart kaum ein Kraut gegen die Katalanen gewachsen sein. Als haushoher Favorit darf zu guter Letzt auch Atletico Madrid in den Spieltag starten – wenngleich der gastierende FC Sevilla aufgrund seiner hinreichend bekannten Auswärtsstärke gewiss nicht zu unterschätzen ist. Nachdem sich die Truppe von Diego Simeone mit dem jüngsten 0:0 gegen Barca jedoch endgültig aus dem Kreis der „gewöhnlichen“ Mannschaften erhob, wäre der zehnte Heimsieg des Jahres nun gerade einmal für Best-Quoten von rund 1,35 gut.

Primera Division 2013/14 – Wettquoten zum 20. Spieltag
Datum Begegnung Wettanbieter Tipp 1 Tipp 0 Tipp2
17.01. FC Malaga – FC Valencia bet365_logo_mini 2,55 3,25 2,75
18.01. Betis Sevilla – Real Madrid Interwetten_55x22 10,5 6,00 1,22
18.01. FC Elche – Rayo Vallecano tipico-logo-neu-55x22 2,20 3,30 3,40
18.01. FC Granada – CA Osasuna mybet_logo_mini 2,05 3,25 3,90
18.01. Espanyol Barcelona – Celta Vigo betvictor_logo_mini 2,00 3,40 4,10
19.01. FC Getafe – Real Sociedad bwin_logo_mini 2,95 3,30 2,35
19.01. FC Villarreal – UD Almeria ladbrokes_logo_mini 1,36 5,00 7,50
19.01. UD Levante – FC Barcelona bet365_logo_mini 13,0 6,50 1,20
19.01. Atletico Madrid – FC Sevilla bet-at-home_logo_mini 1,35 4,40 9,40
20.01. Athletic Bilbao – Real Valladolid Interwetten_55x22 1,40 4,60 6,80

In Elche steigt der Krisengipfel

Während die Buchmacher souveräne Siege der drei Meisterschaftsaspiranten erwarten, zeichnet sich in manch weiterer Partie ein ungleich spannanderer Spielverlauf ab: Dramatik pur steht am Sonnabend etwa dem bedrohlich ins Trudeln geratenen Aufsteiger aus Elche ins Haus, der im heimischen Stadion auf das noch etwas schlechter platzierte Rayo Vallecano trifft. Da es für den Kult-Klub aus der Hauptstadt zuletzt ein bisschen besser lief, ist für die Gäste hier vielleicht sogar der vorübergehende Sprung an das rettende Ufer drin – so oder so dürften die Aussichten für den unglücklichen Verlierer dagegen vorerst nicht rosiger werden.

Einen Dreikampf gibt es zudem auch im Wettlauf um den Qualifikationsplatz zur europäischen Königsklasse zu sehen: Mit seinem kleinen Kantersieg im Sechs-Punkte-Spiel gegen Real Sociedad konnte vor einer Woche insbesondere der Klub aus Villarreal seine Ansprüche auf den vierten Tabellenrang untermauern. Nun gilt es für das gelbe U-Boot jedoch, gleich noch gegen Almeria nachzulegen – das weiterhin vorauseilende Team aus Bilbao bekommt es in seinem Montagsspiel gegen Real Valladolid im heimischen Baskenland schließlich gleichfalls mit einer machbar erscheinenden Pflichtaufgabe zu tun.

Meldet sich Real Sociedad noch einmal zurück?

Bereits am Sonntagmittag bietet sich dagegen dem FC Getafe die Chance, den Vorjahresvierten aus San Sebastian fast schon endgültig aus dem Rennen um den Wiedereinzug in die Champions League zu nehmen: Finden die Hausherren nach vier Niederlagen in Serie gegen Real Sociedad zu ihrer alten Stärke zurück, sind demnächst wohl auch die Gäste zum grauen Mittelmaß der Primera Division zu zählen. In diese Kategorie ordnen sich erstaunlicherweise auch die Klubs aus Malaga und Valencia ein, denen am Freitagabend die Ehre des Auftaktspiels gebührt: In diesem ist der Verein von Bernd Schuster dann vor allem deshalb auf einen Dreier aus, damit es am Ende nicht sogar noch einmal nach in Richtung Tabellenkeller brenzlig wird.

 

zu den aktuellen Fussball Tipps

 

Schreibe einen Kommentar