Wimbledon 2013 – Tennis Grand Slam Turnier der Herren

Abgelegt unter: Andere Sportarten,Tennis |

Novak Djokovic ist zuletzt bei seinem ganz großen Ziel, zum ersten Mal die French Open zu gewinnen, an Rafael Nadal gescheitert. In Wimbledon soll nun der zweite Triumph des Serben auf dem „Heiligen Rasen“ nach 2011 her. Doch auch wenn der „Djoker“ als Nummer eins der Wettanbieter ins Rennen geht, wird es bei der 127. Ausgabe der Wimbledon Championships extrem spannend werden, denn die Konkurrenz ist dieses Jahr besonders hart.

Unser Tipp
Djokovic gewinnt in Wimbledon
mit Quote 1,90 bei tipico_neu_72x35

Auf Djokovic warten schwierige Gegner

Doch davon wird sich der Halbfinalist des Vorjahres nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wenn man ein Grand Slam-Turnier gewinnen will, müssen Rafael Nadal, Roger Federer und Co. sowieso bezwungen werden. 2012 hat der Serbe dies nicht geschafft. Als Titelverteidiger scheiterte der 26-jährige am späteren Sieger Roger Federer in vier Sätzen mit 3:6, 6:3, 4:6, 3:6. Bei den French Open in Paris lieferte er sich mit Rafael Nadal ein episches Halbfinalduell. Nach über viereinhalb Stunden hochklassigem Tennis musste sich der „Djoker“ geschlagen geben. Sand ist ohnehin sein schwächster Belag, auf Rasen und später Hartplatz werden die Karten neu gemischt.

Die Wettquoten auf den Wimbledon-Sieger 2013
Interwetten_55x22
bet365_logo_mini tipico-logo-neu-55x22 mybet_logo_mini betvictor_logo_mini bwin_logo_mini
Djokovic
1,55 1,83 1,65 1,70 1,571 1,55
Del Potro
15 26 15 17 15 15
Janowicz
20 23 20 19 17 23
Murray
2,90 2,37 2,70 2,90 2,75 2,90
 Text vor Turnierberginn, Wettquoten Stand vom 4.7.2013

 

Nadal hat seinen Start beim Rasenturnier von Halle absagen müssen. Die Ärzte haben dem Spanien aufgrund seiner langwierigen Knieverletzung aus dem Vorjahr von einer Teilnahme abgeraten. Daher dürfen die Fans gespannt sein, wie der Mallorquiner den Umstieg von Sand auf Rasen geschafft hat. Auch in Wimbledon muss man Nadal auf dem Zettel haben. Immerhin hat der 27-Jährige sich bereits zwei Mal den Titel bei den Championships sichern können.

 

jetzt bei Tipico auf den Wimbledon-Sieger wetten!

 

Murray feiert als Queens-Sieger perfektes Comeback

Einmal mehr hoffen die britischen Tennis-Fans auf ein Ende der Durststrecke und darauf, dass endlich einmal seit dem legendären Fred Perry 1936 wieder ein Brite die Trophäe beim traditionsreichsten Tennis-Turnier der Welt in die Höhe stemmen kann. Andy Murray soll es richten. Im Vorjahr scheiterte der Schotte im Finale an Roger Federer. In Paris war Murray verletzungsbedingt nicht dabei, allerdings hat er sich am Wochenende eindrucksvoll zurückgemeldet. Im Londoner Queens Club gab sich Murray keine Blöße und holte sich den 27. Turniersieg in seiner Karriere.

Wenn es in Wimbledon um Spiel, Satz und Sieg geht, dann leuchtet der Name von Roger Federer ganz groß auf. Der Schweizer holte sieben seiner insgesamt 17 Grand Slam-Siege in seinem „Wohnzimmer“ an der Church Road. In Paris konnte der 31-Jährige allerdings nicht überzeugen und musste sich Jo-Wilfried Tsonga im Viertelfinale klar in drei Sätzen geschlagen. Wieder einmal wurde ein Abgesang auf den Eidgenossen angestimmt, doch vor allem auf Rasen ist Federer immer für einen Titel gut. Das hat die Nummer drei der Welt am Wochenende in Halle bewiesen, als er seinen 77. Turniersieg in trockene Tücher brachte.

Wimbledon-Sieger im Herren-Einzel seit 2003
Jahr Sieger Finalist Ergebnis
2003 Roger Federer Mark Philipoussis 7:6, 6:2, 7:6
2004 Roger Federer Andy Roddick 4:6, 7:5, 7:6, 6:4
2005 Roger Federer Andy Roddick 6:2, 7:6, 6:4
2006 Roger Federer Rafael Nadal 6:0, 7:6, 6:7, 6:3
2007 Roger Federer Rafael Nadal 7:6, 4:6, 7:6, 2:6, 6:2
2008 Rafael Nadal Roger Federer 6:4, 6:4, 6:7, 6:7, 9:7
2009 Roger Federer Andy Roddick 5:7, 7:6, 7:6, 3:6, 16:14
2010 Rafael Nadal Tomas Berdych 6:3, 7:5, 6:4
2011 Novak Djokovic Rafael Nadal 6:4, 6:1, 1:6, 6:3
2012 Roger Federer Andy Murray 4:6, 7:5, 6:3, 6:4

Angesichts der Ausgangsposition ist es alles andere als leicht, Vorhersagen für die 127. Wimbledon Championships zu treffen. Jeder der Top-Favoriten hat Einiges, das für ihn spricht. Nadal ist in berauschender Form, Djokovic hat auf dem ungeliebten Sand den Spanier an den Rand einer Niederlage gebracht und Federer bzw. Murray kommen als Turniersieger von Halle bzw. Queens nach Wimbledon.

Allerdings glauben wir, dass die bittere Halbfinal-Niederlage gegen Nadal in Paris Djokovic stärker gemacht hat. Daher wird diese Kleinigkeit zugunsten der Nummer eins sprechen. Daher tippen wir auf Novak Djokovic als Sieger von Wimbledon 2013.

 

 

Schreibe einen Kommentar