Bwin

[kkstarratings]

(Ausführliche User-Bewertungen erscheinen am Ende dieses Beitrags)

Herkunftsland: Österreich (Feldkirch)

Gründungsjahr: 1997

Online seit: 1999

Mitarbeiter: ca. 1500

Lizenz: Gibraltar

Deutsche Lizenz: Ja (Schleswig-Holstein)

Wettkunden: etwa 13 Millionen

 

zum Wettanbieter Bwin

bwin_screenshot

 

Kurzprofil

Die Ursprünge des Wettanbieters Bwin stammen aus Österreich. Von Feldkirch in Vorarlberg und unter dem Namen BETandWIN startend, hat sich der Wettanbieter auf dem Online Markt zu einem der größten Buchmacher entwickelt. Nicht zuletzt eine Mitarbeiteranzahl von etwa 1500 Personen, sowie über 13 Millionen Kunden und die Notation an der Londoner Börse unterstreichen diese Tatsache.

Dieses Standing hat sich Bwin vor allem dank des Angebots im Bereich der Online Sportwetten erarbeitet. Auch wenn zusätzlich Poker, Casino und Games das Portfolio des Buchmachers ergänzen, so ist Bwin vor allem für sein vielfältiges Wettprogramm, die breite Auswahl in Sachen Livewetten, sowie die Zusammenstellung der Spezial- und Sonderwetten bekannt.

 

Das Wettangebot

Bwin ist einer der allergrößten Wettanbieter im Internet. Diese Bezeichnung hat sich der Buchmacher aus Österreich nicht allein aufgrund seiner buchhalterischen Kennzahlen erarbeitet, er hat auch in Sachen Wettangebot am Meisten zu bieten. Denn mit bis zu 30.000 Wetten täglich setzt der Buchmacher neue Maßstäbe.

In dieser unfassbaren Fülle an Wettmöglichkeiten sind fast 40 verschiedene Sportarten enthalten, wobei die Prioritäten ganz klar bei Fussball und Tennis liegen. Geht es um das runde Leder so sind bei Bwin nicht nur alle Kontinente im Wettangebot vertreten. In vielen Ländern kann auf weit mehr, als die höchste Spielklasse getippt werden. Deutschland ist beispielsweise bis hinab zur Oberliga mit von der Partie.

Da diese Einschätzung auch auf weitere Sportarten umzulegen ist, bringt ein Blick auf das Wettangebot von Bwin fast den Eindruck mit sich, dass Bwin mit seinen Wetten immer und überall mit dabei ist, wo auf dieser Welt ernsthaft ein sportlicher Wettkampf betrieben wird.

Mit dabei ist in vielen Belangen jedoch auch eine Untertreibung. Denn während im Vergleich mit anderen Online Wettanbietern so mancher Konkurrent stolz darauf ist ein Event im Wettkalender einzutragen, hat Bwin noch eine Reihe an Sonder- und Spezialwetten mit an Bord. Neben einer Vielzahl an Langzeitwetten sind vor allem im Bereich der Fussball Wetten die Top-Ligen und Events mit Wettoptionen im dreistelligen Bereich ausgestattet.

 

Die Livewetten

Als einer der Pioniere im Bereich der Echtzeitwetten hat Bwin seit den Anfängen 2002 auf diesem Sektor die Entwicklung weit voran getrieben: 24 Stunden am Tag ist das Livewetten Center von Bwin mit unzähligen Events aus diversen Sportarten gefüllt. Auch hier gilt wieder, dass sich der Wettanbieter ganz vorne um den Titel „König der Spezialwetten“ anstellt. Denn selbst bei Fussballspielen aus der 2. Division Ural sind neben den Hauptwetten (3-Weg Ergebnis und Handicap) verschiedenste Tor- und Spezialwetten präsent.

Im Optimalfall kann auf diverse Spielereignisse, wie Eckbälle oder Verwarnungen getippt werden – und das mit Unterstützung auf informeller Basis: zu den Livewetten-Angeboten von Bwin sind oftmals Videos, in jedem Fall jedoch Grafiken mit Informationen über die diversen Ereignisse auf dem Spielfeld verfügbar.

 

Die Wettquoten

Nicht ganz so großartig und kundenorientiert, zeigt sich Bwin bei der Berechnung der Wettquoten. Denn wird hier zum Vergleich der Auszahlungsschlüssel berechnet, findet sich der österreichische Buchmacher hinter der Konkurrenz wieder.

Bei Topereignissen in Sachen Fussball (z. B. Bundesliga Deutschland, Champions League, Länderspiele) behält sich der Wettanbieter etwa 7% der eingezahlten Einsätze als Gewinn ein. Das bedeutet, dass nur etwa 93% in Form von Wettgewinnen wieder an den Kunden ausgeschüttet werden.

Mit diesem Wert ist bei Bwin jedoch bereits die obere Grenze erreicht. Kleinere Ligen, wie bereits die höchste Spielklasse aus dem Herkunftsland des Wettanbieters, sowie auch bei diversen weiteren Sportarten erreichen ein Quotenniveau von maximal 92%.

Im Bereich der Livewetten ist eine ähnliche Schwankung bei der Quotierung zu verzeichnen: geht es um Fussball oder Tennis auf höherem Niveau und Interesse siedeln sich die Quoten bei einem Auszahlungsschlüssel von etwa 92% an. Im übrigen Angebot sind Ausreißer unter die 90% Marke jedoch auch keine Seltenheit.

 

Die Firmengeschichte

Basierend auf einem kleinen österreichischen Unternehmen, dessen Gründung im Jahr 1997 datiert, sind die Wurzeln von Bwin in Feldkirch (Vorarlberg) zu finden. Damals noch unter dem Namen BETandWIN.com eingetragen, erfolgte der erste Auftritt im World Wide Web. Die folgende rapide Entwicklung des österreichischen Buchmachers ist offensiven Marketingbemühungen und vor allem den Handschriften von Norbert Teufelberger und Manfred Bodner zuzuschreiben. Unter Führung der beiden Manager gelingt Bwin der Durchbruch in der Welt der Sportwetten.

Dieser lässt sich in folgenden Eckpunkten ausdrücken: Im März 2000 erfolgte der Gang an die Wiener Börse, im Juni 2001 wurde der Wettanbieter zu 100% von Simon Bold (Gibraltar) Ltd. übernommen. Seit diesem Zeitpunkt erfolgt die Abwicklung des operativen Geschäfts von Gibraltar aus. Außerdem war diese Veränderung der Startschuss für so manche Entwicklung: neben der Erschließung neuer Vertriebskanäle (Telefon) wurde auch das Wettangebot beispielsweise durch Pferde- und Hunderennen bereichert. Bereits 2002 werden die ersten Schritte in Richtung Livewetten gemacht.

Da der Name BETandWIN allerdings nicht mehr das umfangreiche Angebot des Wettanbieters repräsentieren konnte – mittlerweile hatte der Buchmacher neben Sportwetten Poker, Soft Games und Casino Games im Portfolio – erfolgte die Namensänderung in Bwin.

Der bislang letzte Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte von Bwin datiert nun im Jahr 2011. Damals erfolgte die Fusion der bwin Interactive Entertainment AG mit dem britischen Konzern PartyGaming Plc. Neben zahlreichen positiven Effekten für den mittlerweile größten Online Sportwettenanbieter brachte diese Änderung vor allem die Neuorganisation des Vorstandes, sowie den Wechsel an die Londoner Börse mit sich.

Mittlerweile beschäftigt das in Österreich gegründete Unternehmen rund 1500 Mitarbeiter, die über 10 Millionen Kunden in mehr als 20 Ländern betreuen. Die internationale Orientierung von Bwin wird zudem bei einem Blick auf die Partner des Wettanbieters offensichtlich: Juventus Turin, Manchester United, Real Madrid, Anderlecht und Olympique Marseille stehen in Partnerschaft mit Bwin. Aus diesen Gründen ist das Wettangebot von Bwin in insgesamt 22 Sprachen verfügbar.

 

zum Wettanbieter Bwin